Abitur: Siegerfoto nicht vergessen!

Auch schon damals freute man sich über bestandene Prüfungen, wie diese Statue zeigt. Bei einigen hat’s halt länger gedauert, wie am Bart ersichtlich, aber stolz hält er sein Abitur in der Hand. Hätte man damals schon einen Foto gehabt, hätte man viel Geld gespart…

Das Abi läuft, lief oder wird noch laufen. Es sind aber solche Riesenmomente im Leben, die man wirklich dokumentieren sollte.Denn hey, erinnerst du dich noch an damals, als du die Englischprüfung geschafft hast, obwohl du das Sternchenthema nie gelesen hattest? So etwas muss auf die Speicherkarte gebannt werden! (Und der nächste Bildhauer ist doch so weit entfernt.)

Kleiner Tipp: Auch wenn man fix und fertig ist, setze ein Lächeln auf, denn das Bild ist immer mächtiger als die Erinnerung. Jahre später wirst du dich dann daran erinnern, dass du freudestrahlend aus dem Abi kamst, obwohl du eigentlich kurz zuvor noch auf dem Zahnfleisch herausgerobbt bist.

Warum sich überhaupt verstellen? Das macht sich später besser, wenn man den eigenen Kindern verkaufen will, dass das Abi eigentlich kein Problem ist. 😀

Was muss aufs Foto: DU! Kopf, Handzeichen, vielleicht das heißgeliebte Buch oder die Formelsammlung. Im Hintergrund kann sich die Schule etwas tummeln, aber so richtig scharf muss sie nicht sein. Mache auf gar keinen Fall den Fehler, die Schule ganz abbilden zu wollen und dich nur ganz klein, denn man will DICH sehen und nicht irgendein graues Betongebäude. 🙂

Siegerfotos gelten aber auch für Lehrer! Nach der Abgabe der Erst-, der Zweit- und der Drittkorrektur sollte man sich nicht zu schade sein, ein Siegerfoto zu machen – denn das nächste Abi kommt bestimmt und es wie beim Kinderkriegen – man vergisst immer viel zu schnell wie anstrengend es war. Um das alles noch besser zu verschleiern, helfen eben Siegerfotos. (Die machen sich auch gut im Lehrerzimmer auf dem eigenen Platz „Das letzte Abi? Das war ein Klacks.)

Feiert, Leute! 🙂

Mehr Tipps zur Porträt-, Gruppen- und Familienfotografie findest du in meinem Buch: „iKnow: Bessere Digitalfotos“, erschienen im Data Becker Verlag.

Advertisements


Kategorien:Bücher über Fotografie, Bildkompositionskriterien, digital fotografieren, Foto-Aufgaben, Fotografie, Fotografie für Anfänger, Fotografie Grundlagen, Fotografieren lernen, Fotokurs, richtig fotografieren, Tiefenschärfe fotografieren

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: