Portrait: Pixpremium.de Fotobücher

Alle Jubeljahre gibt es mal wieder eine Innovation in der Fotobuchindustrie und ich werde neugierig. Pixpremium ist ein spannender Service, der mich vor allem wegen den Profi-Grafikern interessierte, die mein Fotobuch mitgestalten sollen.

Schauen wir es uns mal an.Ich habe mir ein kleines Hardcover-Buch bestellt, um den Service mal zu testen.

Zuerst ging es auf die Pixpremium-Webseite, wo ich meine Fotos hochladen sollte. Das war für mich, der immer seine Fotobücher auf dem Mac vorbereitet und am liebsten in Programmen erst mal etwas ungewöhnlich. Es war nicht nervig, aber ungewöhnlich. Nun gut, es dauerte seine Zeit, wie es bei den anderen Anbietern auch dauert, wenn man seine Fotos hochlädt, dann erhielt ich die Meldung: Wir melden uns.

Das war nun spannend. Was würden die mit meinen Bildern machen? Würden sie sie besser machen? Ich hatte in der Grundeinstellung schon ein Layout gewählt und wusste, was mich in etwa erwartete, aber das Ergebnis ist erst mal wie ein Überraschungsei, man muss gespannt warten.

Die nächste eMail verkündete: Ihr Design ist fertig. Draufgeklickt, angeschaut. Hm…. naja, so ganz beglückt war ich in dem Moment noch nicht, die Reihenfolge entsprach nicht meinem Upload, also musste ich die Seiten herumschieben, was aber dann doch sehr angenehm klappte und mein Glück stellte sich wieder ein. Ein paar Bilder jedoch waren eigentlich hochkant, die wurden auf ein Breitbild zusammengedrückt, das gefiel mir nicht, also sagte ich das, hier sollte noch mal jemand drübersehen und mir einen anderen Vorschlag machen.

Es ging recht schnell, bis der neue Vorschlag kam und ich war zufrieden, jetzt stimmte es auch mit den Hochkantbildern.

Abgeschickt und gewartet, es kam sehr schnell. Das Buch liegt nun vor mir und es gefällt. Klar, es sind ja auch  meine Bilder drin. 😀 Aber es gefällt mir auch von der Machart. Zuerst war ich etwas irritiert, das Fotobuch ist kleiner als ein A4-Blatt, das war etwas unerwartet (zugegeben, man hätte ja vor der Bestellung das Maßband auspacken können, bin ja selbst schuld :)).

Worüber ich  Lobeshymnen singen kann, sind der Druck, die Bindung und die Haptik.

1. Der Umschlag: Das ist Fotopapier und zwar richtig schönes, widerstandsfähiges Fotopapier. Der Buchrückentitel sieht sauber und gestochen aus (und nicht wie bei manch anderen wie ein Computefont, mit einem Nadeldrucker gedruckt.)

2. Die Farben sind wirklichkeitsgetreu, so wie ich es auf meinem (justierten) Bildschirm sah, sehe ich es auch jetzt vor mir.

3. Die Fotoseiten sind sauber gedruckt, man kann die Doppelseiten aufklappen, ohne in der Mitte einen Wölbungsfalz zu haben, so kann man auch doppelseitige Bilder genießen.

4. Das Fotopapier auch innendrin ist allererste Sahne, es glänzt nicht, aber es ist samten mit brillanten Farben.

5. Richtig stark finde ich ganz persönlich aber das Design. Während ich – zugegebenermaßen – nur wenig experimentiert habe, wirken die schrägen Designs, die man sich – neben traditionellen Designs – dort auswählen kann, einfach stark. 🙂 (Wofür ich allerdings dem Designer noch mal knapp 4 EUR gezahlt habe ist mir schleierhaft. 🙂 Da frage ich mich, ob das nicht ohne ihn auch so herausgekommen wäre. ;))

Ja, wir Schwaben sind anspruchsvoll. Dennoch Grüße ins Bayernland, wo Pixpremium sitzt.

Das Ergebnis hat mir sehr gut gefallen, das Layout ist klasse, die Verarbeitung sauber, die Geschwindigkeit superschnell.

Einen Gutschein für Pixpremium gibt es bis 2013 auch: http://www.pixpremium.de/de/coupon

NEU! 52 Foto-Aufgaben (spezial): fotografieren lernen in 52 Schritten: Digitalkamera & Kompaktkamera (Band 1)Bridge-Kamera (Band 2)Spiegelreflexkamera (Band 3)

52-Foto-Aufgaben (Band 1Band 2Band 3 i. V.), die eBooks mit Herausforderungen, Anleitungen und Tipps & Tricks für erfolgreiche Fotos.

Kindle Reader App herunterladen: iPhone / iPad (mini)Mac OS XWindows 8Windows XP & VistaWindows 8 TabletAndroid Phone oder Google Play Store nach KindleÜberblick über alle kindle Reader. Programm starten, einloggen und Buch über amazon.de kaufen. 🙂 

 

Ebenfalls neu: „Im Reich der Drachen„, ein Fantasy-Epos und „Sternenakademie„, eine Science-Fiction Saga, für alle, die auch mal wieder abschalten und in eine neue Welt eintauchen wollen. 😀

 

Mehr Tipps & Tricks zum Fotografieren findest du in meinem Buch:  “iKnow: Bessere Digitalfotos”, erschienen im Data Becker Verlag.

Mehr Bücher, Schulungen, Exkursionen, Foto-News und Updates von mir auf facebookXING, der Amazon Autorenseite und auf www.atrost.de.

FlickR-Gruppe für die Fotoaufgaben: FlickR

Have fun! :)

Alex

Advertisements


Kategorien:Bücher über Fotografie, Bildkompositionskriterien, digital fotografieren, Fotobücher erstellen, Fotografie, Fotografie für Anfänger, Fotografie Grundlagen, Fotografieren lernen, Fotokurs, Fotosoftware, richtig fotografieren

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: