Blitze fotografieren (3): Komposition

Solche Fotos sind ein Traum, denn wer rennt schnell nach draußen, sucht nach einer idealen Silhouette und wartet im finstersten Gewitter darauf, dass genau dahinter ein Blitz einschlägt?

Nun, man hat schon Merkwürdigeres gehört, so ist es natürlich ganz beeindruckend, aber doch für den Normalmenschen mit einem gesunden Bedürfnis nach einem verlängerten Lebensabschnitt eher etwas unwahrscheinlich.

Das macht aber gar nichts, denn während du die Blitze auch aus sicherer Position und vielleicht nicht mit einer tollen Silhouette versehen fotografierst, gibt es doch ein paar Tipps, wie ein gutes Blitzbild aussehen kann. Ultimativ gilt wie immer: Spaß macht, was dir gefällt, daher nimm sie als Tipps und Ideen, mache dir aber selbst ein Bild.

  • Versuche im Idealfall das Bild mit einer interessanten Silhouette zu fotografieren.
  • Beschränke dich dabei auf wenige Elemente und orientiere dich an den Kompositionsmaßstäben (3-3-3, Goldener Schnitt, o.ä.)
  • Der Horizont muss gerade sein, wir leben in keiner schiefen Welt und egal wie oft ich dachte: „Hey, das könnte toll aussehen!“ – Es sah jedes Mal doof aus.
  • Ist eine schöne, abgrenzbare Wolke in Sicht, die genau den Blitz produziert, nimm sie ganz auf das Bild.
  • Manchmal kann ein dramatischer Himmel mit einem Blitz auch unglaublich faszinierend sein.
  • Der Blitz sollte vollständig auf dem Bild sein (Ursprung – Einschlag), ansonsten hat man das Gefühl, es fehlt etwas (s.o.) – Zwar vervollständigt man es automatisch, aber die Dramatik ist ja oft auch am Ende des Blitzes und das würde man schon gern sehen.
  • Der Blitz sollte so scharf wie möglich sein.
  • Arbeite mit dem Weißabgleich, um andere Farbstiche zu erhalten (das kannst du aber später, wenn du in RAW schießt, aber auch noch immer am Computer machen.)
  • Beachte, dass starker Regen den Blitz verwaschen könnte.
  • Beschneiden am Computer hilft, die Komposition auf den Blitz zu konzentrieren.
  • rauscht es zu stark, dann konvertiere das Bild in Schwarz/Weiß

Im nächsten Blogeintrag nach der Fotoaufgabe: Blitze fotografieren: Technische Hilfsmittel.

Neuerscheinung! 52-Foto-Aufgaben, das eBook mit Herausforderungen, Anleitungen und Tipps & Tricks für erfolgreiche Fotos.

Lesbar auf jedem PC, jedem Mac, iPhone, iPad, iPod und Android-Gerät. Einfach die amazon Kindle-App installieren, Buch kaufen, herunterladen: Spaß haben!

Mehr Tipps & Tricks zum Fotografieren findest du in meinem Fotobuch:  “iKnow: Bessere Digitalfotos”, erschienen im Data Becker Verlag.

Mehr Bücher, Schulungen, Exkursionen, Foto-News und Updates von mir auf facebookXING, der Amazon Autorenseite und auf www.atrost.de.

FlickR-Gruppe für die Fotoaufgaben: FlickR

Have fun! 🙂

Alex

Die Blitz-Reihe im Überblick:

Advertisements


Kategorien:Bücher über Fotografie, Blitze fotografieren, digital fotografieren, Fotografie, Fotografie für Anfänger, Fotografie Grundlagen, Fotografieren lernen, Fotokurs, Fototechnik, Gewitter fotografieren, im Frühling fotografieren, im Herbst fotografieren, im Sommer fotografieren, im Winter fotografieren, Jahreszeiten, Landschaftsfotografie, Motive, richtig fotografieren, Unwetter fotografieren, Wetter, Wolken fotografieren

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: