Fotobücher erstellen: Seidenmatt, Hochglanz oder matt?

Wer sich ein Fotobuch drucken lassen möchte, hat mittlerweile so viel Auswahl, was das Papier angeht, da überlegt man sich bei den doch nicht uninteressanten Preisen zweimal, welches Papier man nun möchte.

Hochglanzpapier, seidenmattes Papier oder mattes Fotopapier? Welches Fotopapier eignet sich für ein Fotobuch?

 

Foto-Aufgaben zu jedem Thema – jetzt ganz neu: Landschaftsfotografie und Reisefotografie:

Foto Aufgaben spezial Werbung

Hochglanzpapier:

+ großartig

+ brilliante Farben

+ wirkt scharf

+ alles wirkt kräftiger, tiefer, lebendiger.

– jeder Fingerabdruck ist zu sehen

– eher für kleinere Fotos geeignet

– unter Lichtquellen reflektierend, sind Teile des Bildes nicht zu sehen (je größer der Lichtkegel, desto schlimmer)

– man muss das Fotobuch ständig variieren, damit die Reflektion nicht immer zu sehen ist.

 

Du hast eine Kamera und willst endlich (verständlich) fotografieren lernen? Dann schau doch mal in meine „52 Foto-Aufgaben: Fotografieren lernen…“-Reihe und wähle deinen Kameratyp: Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera und spiegellose Systemkamera.

4 Fotografieren-lernen Bände

 

Seidenmattes Papier:

– weniger kräftigere Farben

– wirkt (bei Nähe!) weniger scharf

+ eignet sich für größere Bilder (zum Beispiel über zwei Seiten hinweg)

+ weniger Spiegelungsprobleme durch Lichtquellen

+ ermöglicht aus verschiedenen Perspektiven ein weitgehend reflektionsfreies Betrachten

Mattes Papier:

– noch unschärfer

– eher ungewöhnlich für Fotobücher

+ für große Bilder (meist ab DIN A3)

+ wirkt allein schon durch seine Größe edler

Bedenke, je größer ein Bild ist, umso weiter wirst du dich von ihm entfernen, um es „im Ganzen“ betrachten zu können. Ein Fotobuch hat schon eine gewisse Größe (zwei DIN A4 Seiten = eine DIN A3 Seite).

Hast du viele kleine Fotos in deinem Fotobuch, dann ist Hochglanz nicht ganz schlecht, aber die Ecken und Kanten werden ziemlich mit Fingerabdrücken übersät sein. Hast du aber größere Bilder in deinem Fotobuch, dann stört alsbald die Lichtreflexion.

Mein Tipp: Seidenmatt für das Fotobuch, man will nicht immer gegen glänzendes Papier ankämpfen müssen, ständig den Winkel ändern und die Augen zusammenkneifen, außerdem wollen doch alle über deine Schulter schauen und irgendjemand hat immer die Reflexion auf einem Bild.

Foto-Herausforderungen für jede Woche mit spannenden Tipps und Tricks, Hintergrundinformationen und Anleitungen findest du in diesen Büchern: 52-Foto-Aufgaben (Sammelband 1 (Bd 1-3) / Band 4 / Band 5 Band 6 – neu).

Foto-Aufgaben 1-6

Have fun!

Alex. 🙂

Advertisements


Kategorien:Adobe Lightroom, Bücher über Fotografie, digital fotografieren, Fotobücher erstellen, Fotografie, Fotografie für Anfänger, Fotografie Grundlagen, Fotografieren lernen, Fotokurs, Fotosoftware, richtig fotografieren

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: