Fotografieren im Winter (3): Makro

6743153527_eeaa1eb099_b

Liebe Freunde der Fotografie,

für Makrofotografie bietet sich der Frost an, je feuchter die Luft, je kälter die Nacht, umso mehr wirst du faszinierenden Frost an allen möglichen Objekten vorfinden, der sich für die Makrofotografie anbietet.

Um ein Objekt freizustellen, solltest du eine kleine Blendenzahl nehmen (z. B. f/4) und die Fokussierung von Hand vornehmen, damit das scharf ist, was du scharf haben willst.

Es empfiehlt sich auch hier der Einsatz eines Stativs. Luft anhalten lohnt sich. 🙂

Für noch mehr Makro-Freude bieten sich neben Makroobjektiven, Zwischenringe, Nahlinsen (quasi starke Brillengläser) und Retroobjektivringe an. In diesen Fällen bietet sich auch ein Makroschlitten an, der zusätzlich auf dem Stativ befestigt wird. Wer sein Objekt schön ausleuchten will, benötigt einen Ringblitz und Reflektoren. Starke Lichtkontraste werden am besten mit einem Diffusor gestreut.

NEU! 52-Foto-Aufgaben (Band 1NEU für 2013: Band 2), die eBooks mit Herausforderungen, Anleitungen und Tipps & Tricks für erfolgreiche Fotos. 

Problemlos lesen auf PC, Mac, iPhone, iPad (mini), iPod und Android-Geräten: Einfach die amazon Kindle-App installieren, Buch kaufen, herunterladen: Spaß haben! Noch mehr Tipps & Tricks findest du in meinem Buch:  “iKnow: Bessere Digitalfotos” (Data Becker Verlag). Seit Dezember neu: „Im Reich der Drachen„, ein Fantasy-Epos und „Sternenakademie„, eine Science-Fiction Saga, für alle, die auch mal wieder abschalten und in eine neue Welt eintauchen wollen. 😀

Bleibe in Kontakt: facebookXINGAmazon Autorenseite und www.atrost.de.

Have fun! 😀

Alex

FlickR-Gruppe für die Fotoaufgaben: FlickR

Advertisements


Kategorien:Bildkompositionskriterien, Blende, Bokeh, digital fotografieren, Fotografie, Fotografie für Anfänger, Fotografie Grundlagen, Fotografieren lernen, Fotokurs, im Winter fotografieren, Jahreszeiten, richtig fotografieren

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: