Blumen fotografieren (1): Licht

5605784361_6958b38faa_z

Liebe Freunde der Fotografie,

herzlich willkommen zur neuen Artikel-Serie. Dieses Mal beschäftigen wir uns mit dem Thema Blumen zu fotografieren.

Allein schon die Wahl des richtigen Lichtes kann entscheiden, ob deine Blumenbilder interessant oder langweilig werden. Das schönste Licht des Tages für Blumenfotografie ist das Morgenlicht, es ist sanft durch die hohe Luftfeuchtigkeit. Hier erspart man sich meistens den Diffusor, der das sonst zu harte Licht diffundieren könnte. Eine hohe Luftfeuchtigkeit und bedeckter Himmel sind das beste (da weiche) Licht für Makrofotografie. Ohne größeren Kontrastumfang wirken die Farben satter.  Eventuell auftretende Tautropfen machen die Blüten durch die Licht- und Bildbrechung noch einmal interessanter. Alternativ fotografiere im Schatten oder wenn du in deiner Wohnung fotografierst, so nutze ein Nordfenster.

Natürlich bietet sich auch das Abendlicht an, doch dann ist das Licht härter, wirft wesentlich längere, dramatische Schatten und wie beim Mittagslicht können zu große Kontrastumfänge entstehen.

 

Foto-Aufgaben zu jedem Thema – jetzt ganz neu: Landschaftsfotografie und Reisefotografie:

Foto Aufgaben spezial Werbung

Das Mittagslicht bietet sich nicht an, zu harte schwarze Schlagschatten und zu hell beleuchtete Bereiche sind für einen Kontrastumfang verantwortlich, den unserer Auge mit Details noch wahrnehmen kann, an der aber die meisten Kameras scheitern. Außerdem wirken die Farben ausgewaschen und langweilig.

Dein Feind ist der Wind, denn Schatten und diffuses Licht sorgt dafür, dass die Verschlusszeit länger wird. Dabei gilt: je höher der Stengel, desto größer die Bewegung. Bekommst du es nicht scharf, dann nutze die Alternative und  baue die Bewegung in das Bild mit ein.

 

Du hast eine Kamera und willst endlich (verständlich) fotografieren lernen? Dann schau doch mal in meine „52 Foto-Aufgaben: Fotografieren lernen…“-Reihe und wähle deinen Kameratyp: Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera und spiegellose Systemkamera.

4 Fotografieren-lernen Bände

 

Tipp: Versuche auch mal mit dem Weißabgleich zu spielen, der deine Bilder anders einfärbt. Das kann sehr künstlerisch wirken. Wenn du in RAW fotografierst, kannst du dies später auch am Computer machen.

In diesem Jahr wird die Blüte wohl etwas verschoben sein, aber dennoch hier die ultimative Zusammenstellung: was blüht wann.

Augusthttps://besserefotos.wordpress.com/2012/08/01/august-blumen-fotografieren/
Julihttps://besserefotos.wordpress.com/2012/07/02/juli-blumen-fotografieren/
Junihttps://besserefotos.wordpress.com/2012/06/03/juni-blumen-fotografieren/
Maihttps://besserefotos.wordpress.com/2012/04/30/mai-blumen-fotografieren/
Aprilhttps://besserefotos.wordpress.com/2012/04/08/april-blumen-fotografieren/
Märzhttps://besserefotos.wordpress.com/2012/03/13/marz-blumen-fotografieren/

 

Have fun! 😀

Alex

 

Foto-Herausforderungen für jede Woche mit spannenden Tipps und Tricks, Hintergrundinformationen und Anleitungen findest du in diesen Büchern: 52-Foto-Aufgaben (Sammelband 1 (Bd 1-3) / Band 4 / Band 5 Band 6 – neu).

Foto-Aufgaben 1-6

Advertisements


Kategorien:Bücher über Fotografie, Blog für Fotografen, digital fotografieren, Fotografie, Fotografie für Anfänger, Fotografie Grundlagen, Fotografieren lernen, Fotographie, Fotographie Workshop, Fotokurs, Fotoshootings, gute Fotografie, im Frühling fotografieren, im Sommer fotografieren, Jahreszeiten, richtig fotografieren

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: