Sonnenuntergänge fotografieren (7): Wie fotografiert man Lichtstrahlen?

6113752285_fa6af34cf2

Liebe Freunde der Fotografie,

willkommen zum nächsten Beitrag in unserer „Sonnenuntergänge fotografieren“-Reihe. Ganz perfekt ist das Bild sicherlich nicht, da gibt es einen grünen Lens-Flare Punkt (den man hätte wegretuschieren können), da ist die doofe Ente viel zu schnell nach links gepaddelt und die Steine und das Geländer wirken abgeschnitten. Und dennoch hat das Bild etwas. Man hätte es beschneiden können, die ganze rechte Seite bis zur Ente weg, dann hätte alles aber enger gewirkt und die Farben des Himmels sind so schön, wenn auch die Berge im Hintergrund – man muss es gestehen, ebenso langweilig wirken. Ja, man hätte viel manipulieren können, um es schöner zu machen – aber warum, dann lernt man doch nichts daraus und vielleicht ist es auch für dich mal interessant zu sehen, was man hätte machen können.

_MG_3109-1_fotoART_colorize

52-Foto-Aufgaben (Band 1Band 2Band 3): Die eBooks mit Herausforderungen, Anleitungen und Tipps & Tricks für erfolgreiche Fotos.

Fotografieren lernen in 52 Schritten: Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera.

Auf (fast) allen Geräten eBooks lesen: amazon Kindle-App installieren, Buch kaufen, herunterladen: Spaß haben! Alle eBooks gibt es auch als Taschenbücher bei amazon.de !

Einfach mal wieder gut unterhalten werden? Hier gibt’s Futter: die Krimi-Reihe „Vier Tiger“ (Band 1Band 2), das Fantasy-Epos: „Im Reich der Drachen„, die große Science-Fiction Saga „Sternenakademie“ und die Comedy über das Erwachsenwerden: „Marco, 14 – Held.“

Was das Bild aber wirklich interessant macht, das sind die Strahleneffekte, die im Wasser bei der Ente und die an der Sonne (und dann die Farben.) Um solche Blendenstrahlen zu erreichen, musst du eine möglichst hohe Blendenzahl einstellen (also abblenden). Das verkürzt die Erklärung zwar erheblich, denn es geht eigentlich um die Blendenöffnung und nicht die Blendenzahl, aber auf die Schnelle kannst du den Effekt so erreichen. Ich sag mal f/14 und aufwärts. Beachte, dass du ggf. ein Stativ brauchst, weil die Verschlusszeit länger wird. Die Anzahl der Strahlen hängt übrigens von der Anzahl der Blendenlamellen in deinem Objektiv ab. 🙂

Viel Spaß und bis Freitag zur neuen Foto-Aufgabe und bis Sonntag zum neuen Foto-Tipp!

Euer Alex. 🙂

Bleibe in Kontakt: facebookAmazon Autorenseite,  XING  und www.atrost.de. FlickR-Gruppe: FlickR

Informationen zu meinen Buchserien findest du hier:  52fotoaufgaben.deviertiger.deimreichderdrachen.desternenakademie.de, sowie abiturbo.de

Advertisements


Kategorien:Blende, Fotografie, Fotografie, Fotografie für Anfänger, Fotografie Grundlagen, Fotografieren lernen, Fotographie, Fotographie Workshop, Fotokurs, Fototechnik, richtig fotografieren

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: