Den Mond fotografieren (3): Tipps & Tricks

IMG_8264-1_fotoART_colorize

Liebe Freunde der Fotografie,

willkommen zur finalen Ausgabe der „Mond fotografieren“-Mini-Reihe. 🙂 Hier ein paar Tipps & Tricks zur Mondfotografie.

  • Alle 14 Mondaufgangzyklen kommt es zum sogenannten Super-Mond. Das ist der Tag, an dem wir den hellsten und größten Vollmond haben. (Da uns der Mond auf einer Ellipse umkreist, schwankt die Entfernung zu ihm zwischen um ca. 50.000 km hin und her. So erscheint der Mond an diesem Tag größer und zwar um ca. 15%.) Abhängig ist das allerdings von der Umgebung, der Mond wirkt ohne Bezugspunkt meist kleiner, als wenn er am Horizont steht – das ist aber eine optische Täuschung und die Kamera macht ihn trotzdem recht klein. Der nächste Supermond ist übrigens am 10.8.2014.
  • Die beste Zeit den Vollmond zu fotografieren ist: 1-2 Tage vor dem Vollmond.
  • Umgebungslicht ist Gift, versuche dich weit von den Städten entfernt aufzuhalten. Auch Nebelbänke, die das Licht diffundieren sind kein guter Ort, denn sie verstärken das Umgebungslicht.
  • Eine schöne Silhouette im Vordergrund (ein alter Baum) kann das Bild interessanter machen.

Wenn dir der Blog gefällt und du ihn unterstützen möchtest, dann schau dir doch mal meine Bücher an! 🙂

 

Foto-Herausforderungen für jede Woche mit spannenden Tipps und Tricks, Hintergrundinformationen und Anleitungen findest du in diesen Büchern: 52-Foto-Aufgaben (Sammelband 1 (Bd 1-3) / Band 4 / Band 5 Band 6 – neu).

Foto-Aufgaben 1-6

 

Fotografiere alle fünf Minuten den Mond und beobachte, wie er über den Himmel fegt.

  • Spiele mit dem Mond. Kaufe eine Leiter und lass jemanden hochsteigen und den Mond anschubsen.
  • Wenn du den Mond und die Sterne gleichzeitig fotografieren möchtest, hilft nur eines: Bilder miteinander überblenden. Du kannst (wegen des reflektierenden Sonnenlichts des Mondes) entweder den Mond oder die Sterne fotografieren. Beides gleichzeitig wird nicht gehen, eines wird zu dunkel, das andere zu hell. Also: Photoshop.

 

Einfach fotografieren lernen, für jeden Schritt für Schritt, klar und deutlich erklärt: Schau mal in meine „52 Foto-Aufgaben: Fotografieren lernen…“-Reihe und wähle deinen Kameratyp: Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera und spiegellose Systemkamera.

4 Fotografieren-lernen Bände

 

  • Versuche den Mond in der blauen Stunde einzufangen.
  • Reflektionen sind immer reizvoll: ob im Wasser, in Fenstern oder in Spiegeln.

Mehr dazu auch in Band 4 der „52 Foto-Aufgaben“, Aufgabe 32. 🙂 Viel Spaß!

Viel Spaß und bis Freitag zur neuen Foto-Aufgabe und bis Sonntag zum neuen Foto-Tipp!

Euer Alex. 🙂

Lust auf Fantasy, Krimi oder Science-Fiction? Meine drei fiktionalen Serien bieten dir alles, was du gerne liest: Humor, große Emotionen, Spannung und fantastische Rätsel! z. B. die „Vier Tiger“ (Jugendkrimi) mit bisher zwölf Bänden und vier Sammelbänden, die Sternenakademie und bald ganz neu im Dezember: „Im Reich der Drachen: Band 4: Morgana“ – exklusiv bei amazon.de als eBooks und als Taschenbücher!

Werbung Großcover kleiner

Advertisements


Kategorien:Fotografie

Schlagwörter: , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: