Porträt- und Studiofotografie: Fotostudio-Simulator set.a.light 3D

Liebe Freunde der Fotografie!

Wer sich mit der Porträt- oder Studiofotografie auseinandersetzt, der weiß, wie anstrengend es sein kann, alles so auszuleuchten, dass das Objekt oder die Person ideal beleuchtet sind und keine Schatten irgendwo das Bild (zer)stören.

Bildschirmfoto 2014-04-27 um 18.50.13

Es ist eine langwierige Geschichte und du kennst das, selbst, wenn du Passfotos beim lokalen Fotografen machen lässt, dauert es lange, bis der Reflektor auf deinem Schoß von dir richtig positioniert wurde, damit du dein Kinn von einem Schatten befreist. Und das waren erst die Passfotos, nimm nun Fotos in Betracht, die man wirklich anschauen möchte, dann dauert es noch länger, bis alles stimmt.

Mancher Hobby-Fotograf verzweifelt da. Doch keine Angst, die Lösung naht! Denn glücklicherweise gibt es findige Programmierer, die über das Strichmännchenprinzip hinausgehen und uns schon am Computer das planen lassen, was am Ende herauskommen soll. Das Programm set.a.light.3D lässt dich am Computer planen, wo was in welchem Abstand aufzustellen ist, damit die Person nicht unnötig fingernägelkauend in der Mitte des Raumes herumstehen muss, während du noch das Licht um sie herum positionierst.

Bildschirmfoto 2014-04-27 um 19.02.48

Die Software ist verständlich, klar aufgebaut und läuft auf Mac und Windows. Es ist ein großartiger Simulator, der dir verschiedene Lichtquellen, Lichtformer, Modells und Reflektoren anbietet. In einem dreidimensionalen Raum kannst du diese Objekte positionieren und drehen, wie du willst. Dabei kannst du die Lichtstärke und die Höhe einstellen.

Das Ergebnis siehst du sofort an den gerenderten Modellen (Frauen, Männer, mit verschiedenen Körpereigenschaften und Hautfarben) und sogar die Tiefenschärfe und den Crop-Sensor deiner Kamera werden berücksichtigt, wenn du dies einstellst. Am Ende, wenn du zufrieden bist, kannst du dir einen Set-Plan ausdrucken, der dir sogar die Bemaßung ausdruckt.

Bildschirmfoto 2014-05-02 um 12.55.32

Für die neue Version haben die Entwickler großartige Ideen (Speedlites kommen dazu) und dieses Programm wird auf absehbare Zeit für jeden, der sich mit der Fotografie von Menschen auseinandersetzt, eine schlaue Investition sein. Denn auch Modells kosten Geld und Zeit ist Geld. Das schöne an diesen Plänen ist, du kannst sie auch exportieren und anderen zur Verfügung stellen, ein kostenloser Viewer ist auch verfügbar.

Bildschirmfoto 2014-04-27 um 19.01.27

Das Programm findet Ihr hier: set.a.light von Elixxier-Software. Es gibt eine Basic-Edition für 49,90 EUR und eine Profi-Edition für 159,90 EUR. Auf der Webseite gibt es auch Videos und das Programm lässt sich für 15 Tage testen.

Ich bin begeistert und kann es wirklich nur empfehlen, es ist ein großartiges Hilfsmittel.

Fotografieren lernen in 52 Schritten: Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera.

Bis zur nächsten Woche!

Euer Alex.

52-Foto-Aufgaben (Band 1Band 2Band 3, Band 4 Sammelband 1 (Bd 1-3)): Die eBooks mit Herausforderungen, Anleitungen, Tipps & Tricks für erfolgreiche Fotos.

Lust auf Abenteuer? Das Fantasy-Epos: „Im Reich der Drachen„, die Jugendkrimi-Reihe „Vier Tiger“ (Band 1Band 2Band 3, Sammelband 1Band 4Band 5) die  Science-Fiction Saga „Sternenakademie“ und das Jugendbuch „Marco, 14 – Held.“ exklusiv und zum Kennlernpreis bei amazon.de.

 

 

 

Advertisements


Kategorien:Fotografie

%d Bloggern gefällt das: