Die besten 8 Tipps, den zu Garten fotografieren (7): Licht

Web  2013 03 05  Splash Fotografie Blumen Strauß Öl 100 mm 1 400 Sek bei f  3 2 EF100mm f 2 8L Macro IS USM 1

Liebe Freunde der 52-Foto-Aufgaben,

beschäftigen wir uns heute mit dem Licht, das hier und da schon angeklungen ist. In der Gartenfotografie ist Sonnenlicht nicht dein Freund, denn dieses ist sehr hart (alles wirkt zweidimensional) und es bleicht die Farben aus.

Neblige oder bedeckte Tage bieten sich für Gartenfotografie hingegen sehr an, zumal so ein schönes Spinnennetz erst mit Tautropfen richtig zur Geltung kommt.

 

Besser fotografieren lernen? Dann schau doch mal in meine „52 Foto-Aufgaben: Fotografieren lernen…“-Reihe und wähle deinen Kameratyp: Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera und spiegellose Systemkamera.

4 Fotografieren-lernen Bände

 

Ob man nun mit Blitz fotografieren möchte oder nicht, das ist einem jedem überlassen, man muss aber bedenken, dass ein Blitz auch Schatten wirft, wenn man ihn nicht in seiner Leistung absenkt, bzw. noch einen Diffusor darauf schraubt. Dagegen kann ein Ringblitz bei Makrofotografie ein Objekt sehr schön ausleuchten (und gegen die Schatten vorgehen). Ultimativ ist es deine Entscheidung.

Die Intensität des Lichts hat dabei einen ebenso großen Einfluss auf das Bild, wie die Lichtrichtung. Ein Seitenlicht kann die Textur hervorheben, Gegenlicht hebt die Form und die Ränder eines Blattes / einer Blume besonders hervor.

 

Lust auf Krimi, Fantasy oder Science-Fiction? Dann schau doch mal in meine anderen Buchreihen rein:

Werbung  Großcover  kleiner

 

Wenn du trotzdem im Sonnenlicht fotografierst, dann versuche jemanden zu finden, der den Diffusor für dich hält, welcher das Sonnenlicht weiter bricht, damit die Schatten nicht so stark sind.

Ein kleiner Reflektor kann Wunder wirken, doch den muss man halten können, während man das Bild macht. Entweder nutzt du ein Stativ für deine Kamera oder ein Stativ für den Reflektor oder du spannst deine Familie mit ein. Mit einem kleinen Reflektor kannst du tiefe Schatten wunderbar ausleuchten und eine völlig neue Bildwirkung erschaffen. Ich habe immer kleine Reflektoren im Rucksack dabei. (Gold für Wärme, Silber für Kühle, weiß für neutrale Farben.)

Mit Hilfe des Weißabgleichs kannst du das Bild und die Atmosphäre des Bildes erheblich beeinflussen. Allerdings wenn du in RAW fotografierst, kannst du mit diesen Einstellungen auch am Computer noch verlustfrei herumexperimentieren.

 

Foto-Herausforderungen für jede Woche mit spannenden Tipps und Tricks, Hintergrundinformationen und Anleitungen findest du in diesen Büchern: 52-Foto-Aufgaben (Sammelband 1 (Bd 1-3) / Band 4 / Band 5 – neu!)

Band 1-5 Kopie klein

 

Das war’s für heute!

Bis zur nächsten Woche!

Euer Alex.

Advertisements


Kategorien:Fotografie

%d Bloggern gefällt das: