Die besten 8 Tipps, den Garten zu fotografieren (8): Tipps & Tricks

Web  2013 03 28  Keukenhof Marken 24 mm 0 5 Sek bei f  22 EF24 105mm f 4L IS USM 1

Liebe Freunde der 52-Foto-Aufgaben,

hier noch ein paar weitere Tipps und Tricks zu Gartenfotografie:

  • Wenn du sehr nahe bist, kann es zum Parallaxenphänomen kommen, dann siehst du durch den Sucher etwas anders, als du fotografierst. Schalte dann auf Live View.
  • Gehe nahe heran und versuche, das Bild immer zu vereinfachen, oft bilden wir einfach zu viel ab.
  • Zentriere nicht dein Motiv, das erschafft eine Starre, sondern positioniere das Motiv auf den gedachten Schnittpunkten dreier horizontalen und dreier vertikalen Linien.
  • Es kann sehr spannend sein, auf die Bodenperspektive zu gehen, um einen völlig neuen Einblick zu erhalten, schließlich schauen wir Blumen ohnehin meist nur von oben herunter an.

 

Foto-Aufgaben zu jedem Thema – jetzt ganz neu: Landschaftsfotografie und Reisefotografie:

Foto Aufgaben spezial Werbung

 

  • Es kann sich lohnen, Nahaufnahmen von Blumen auch schön in schwarz-weiß umzuwandeln.
  • Einige Fotografierende wollen Perfektion bei den fotografierten Motiven, d.h. nichts darf von der perfekten Blüte ablenken, kein Fleck, kein Blatt darf fehlen – aber kann es nicht auch unglaublich interessant sein, wenn die Blume nicht perfekt ist? Die Entscheidung bleibt bei dir.

 

Besser fotografieren lernen? Dann schau doch mal in meine „52 Foto-Aufgaben: Fotografieren lernen…“-Reihe und wähle deinen Kameratyp: Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera und spiegellose Systemkamera.

4 Fotografieren-lernen Bände

 

 

Das war’s mit dieser Reihe zur Gartenfotografie, ich hoffe, Sie hat Dir Spaß gemacht!

Nächste Woche gibt es wieder etwas Neues!

Bis dahin, danke, dass du dem Blog treu bleibst!

Alex.

Advertisements


Kategorien:Fotografie

%d Bloggern gefällt das: