Hotpixels (2): Wie geht man mit dead pixels / hot pixels am besten um?

Liebe Freunde der 52-Foto-Aufgaben,

Web  2014 04 28

 

beginnen wir mit der heißesten Neuigkeit der Woche, bevor wir uns den Hotpixel zuwenden: Der siebte Band der Jugendkrimi-Reihe „Vier Tiger“ ist jetzt – als Lesestoff für die Sommerferien – bei amazon.de als eBook verfügbar! Findet heraus, was sich hinter dem Geheimnis des Tagebuchs von Celines verstorbenem Vater, dem Erfinder, verbirgt. Denn kaum beginnen die vier Freunde zu recherchieren, wecken sie alte Geister und Bedrohungen und plötzlich geht es um mehr… Jetzt bei amazon.de bestellen! Viel Spaß, Emotion und Spannung – jetzt bei „Vier Tiger: Das Tagebuch des Erfinders“.

 

Lust auf Krimi, Fantasy oder Science-Fiction? Dann schau doch mal in meine anderen Buchreihen rein:

Werbung  Großcover  kleiner

 

Zurück zu den Hotpixeln :):

Hotpixels sind nicht unbedingt ein Defekt deiner Kamera. Ja, sie stören. Ja, tote Pixel sind eigentlich ein Defekt – aber die meisten Kameras haben sie. (Übrigens auch die meisten Monitore) und mit einem gewissen Bestandteil muss man leben. Lt. Wikipedia sind 8000 defekte Pixel bei einer 8-Megapixel-Kamera durchaus normal.

Bei Speicherkarten und Festplatten gibt es auch immer defekte Sektoren, die von vornherein ausgeblendet und nicht beschrieben werden, auch bei „nagelneuen“ Speichermedien. Bei Hotpixeln geht man ähnlich vor: sie werden vom Hersteller maskiert, wenn man sie schon während des Herstellungsprozesses entdeckt.

 

Besser fotografieren lernen? Dann schau doch mal in meine „52 Foto-Aufgaben: Fotografieren lernen…“-Reihe und wähle deinen Kameratyp: Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera und spiegellose Systemkamera.

4 Fotografieren-lernen Bände

 

Einige dieser Hotpixel sieht man – und sie stören und wenn man Glück hat, tauscht der Händler die Kamera aus, andere sieht man eher selten und wieder andere sieht man nur in besonderen Situationen (siehe vorheriger Beitrag.)

Sollten Hotpixels auch bei Tageslicht auftauchen, dann würde ich mich mal vertrauensvoll an den nächsten Servicehändler wenden, v.a., wenn du noch Garantie hast. (Nächste Woche gibt es noch einen praktischen Tipp, der dir helfen kann.)

Einige Kameras ermöglichen es, dass man die Hotpixel-Liste erweitert, damit sie ausgeblendet werden, wie die standardmäßig vorhandenen. Manchmal muss aber der Gang zum Kundendienst sein.

 

Foto-Aufgaben zu jedem Thema – jetzt ganz neu: Landschaftsfotografie und Reisefotografie:

Foto Aufgaben spezial Werbung

 

Ein grundlegender Tipp ist: Versuche eine Erhitzung des Sensors zu vermeiden, indem du auch mal Pausen machst. Denn die Hitzeentwicklung des Sensors ist maßgeblich dafür zuständig, dass vermehrt Hotpixel auftreten (siehe erster Teil.)

Die gute Nachricht ist, dass viele Digitalkameras schon für eine Kühlung des Sensors sorgen – aber das hilft eben nicht immer.

 

Spannend ist die „Rauschreduzierung bei Langzeitbelichtung“. Hier wird ein Foto nach dem langzeitbelichteten Foto gemacht, das schlicht schwarz ist (sein soll). Und von diesen dort auftretenden Hotpixeln rechnet die Kamera die hellen Punkte aus dem gerade gemachten Bild heraus. Das Schwarzbild wird also vom erstellten Bild subtrahiert und die Hotpixel herausgerechnet. Das Problem dabei: Es dauert ewig und zwar meist genauso lange wie die Belichtungszeit. Für Sternenfotografie ist das keine Option, denn sonst kommt es zu Lücken in den Star Trails.

In Photoshop kannst du die Funktion „Kratzer und Staub entfernen“ nutzen oder du nimmst den Kopierstempel und kopierst von einem unauffälligen Himmel einen Pixel über den defekten Pixel.

 

 

Bis zur nächsten Woche!

Euer Alex.

Advertisements


Kategorien:Fotografie

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: