Den Sommer fotografieren (1): Eine Frage des Lichts

20080818 eos 9999 88

Liebe Freunde der 52-Foto-Aufgaben,

der Sommer ist nicht jedes Fotografen Freund. Man hat das Gefühl, dass man ab zehn Uhr morgens nicht mehr aus dem Haus kann, weil das Licht so grauenhaft vom Himmel scheint und das hält dann auch noch gut bis 17 Uhr an.

Sieben Stunden, in denen man sich als Fotografierender in seinem Zimmer einschließt, Bilder nachbearbeitet und schläft, denn als man morgens den Sonnenaufgang fotografierte und abends den Sonnenuntergang, hat man zu wenig Schlaf bekommen.

Foto-Aufgaben zu jedem Thema – jetzt ganz neu: Landschaftsfotografie und Reisefotografie:

Foto Aufgaben spezial Werbung

Ja, es ist etwas dran. Der Sommer macht es uns Fotografierenden nicht leicht, gut, dass das auch noch die Hauptreisezeit ist. Hässlicher kann das Licht eigentlich nicht werden. Und da wundert man sich, warum die Leute immer noch Postkarten kaufen…

Beginnen wir mit dem Licht, denn es ist wirklich so: frühmorgens und spätabends, vor Sonnenaufgang bis zehn Uhr und ab 17 Uhr vor Sonnenuntergang bis eine Stunde danach, hast du das beste Licht für atmosphärische Fotos mit Schatten und Formgebung in der Natur.

Bis zur nächsten Woche!

Euer Alex.

Foto-Herausforderungen für jede Woche mit spannenden Tipps und Tricks, Hintergrundinformationen und Anleitungen findest du in diesen Büchern: 52-Foto-Aufgaben (Sammelband 1 (Bd 1-3) / Band 4 / Band 5 Band 6 – neu).

Foto-Aufgaben 1-6

Advertisements


Kategorien:Fotografie, Licht, Licht / mit Licht fotografieren, Sommer fotografieren, Sommermotive

Schlagwörter: , ,

%d Bloggern gefällt das: