Perfekte Reisefotos (2): Perspektive

Liebe Freunde der „52 Foto-Aufgaben“,

die meisten Menschen fotografieren aus der Augenhöhe. Damit verschenken sie aber viele Einblicke, die eine veränderte Perspektive erlaubt. Fotografieren heißt, dass man etwas Neues zeigt, nicht das, was alle schon fotografiert haben. Schau dir mal die Fotos von Kindern an, 70cm Höhenunterschied machen schon einen ziemlichen Unterschied! 🙂

Verändere die Perspektive, lege die Kamera auf den Boden, fotografiere aus dem obersten Stockwerk, kippe die Kamera von unten nach oben oder von oben nach unten. Schräg würde ich die Kamera eher nicht halten, das wirkt meist etwas wie ein Fehler. Wenn schrägt, dann richtig schräg und nicht nur ein bisschen.

Natürlich gilt in den meisten Fällen, dass der Horizont gerade sein sollte. Achte darauf, dass du evtl. mit einer Wasserwage arbeitest. Ist der Vordergrund schief, aber der Hintergrund schräg – und unscharf, dann empfiehlt es sich meist, nach dem Vordergrund das Bild gerade zu rücken. Probiere es mal aus. 🙂

 

Spannung für den UrlaubVier Tiger (Jugendkrimi) mit dreizehn Bänden (ganz neu: „Kurzgeschichten 1„), Sternenakademie und bald erscheint der fünfte Band von „Im Reich der Drachen“ – alle Bücher exklusiv bei amazon.de als eBooks und als Taschenbücher!

IchWerbung-Großcover-kleiner.jpg

 

Auch die Wahl des Objektivs hat eine große Auswirkung auf die Darstellung. Mit einem Weitwinkelobjektiv ziehst du alles in die Länge und der Bildmittelpunkt in der Ferne wird recht klein. Wir bekommen hier ein Gefühl für Tiefe. Ein Teleobjektiv hingegen verdichtet bei zunehmendem Zoom, alles wirkt enger – und bei Zoom kommt es natürlich auch näher. Mit einem Tilt-Shift-Objektiv kannst du den Winkel ändern, d.h. du kannst die stürzenden Linien eines Gebäudes geradestellen.

Kreativobjektive wie Lensbaby können helfen, völlig neue Einblicke auf eine Stadt zu gewinnen, wenn man den Schärfebereich relativ frei (und auch schrägt) festlegen kann. Probier’s mal aus. Besonders in den Städten, wo du schon häufiger warst, kann die Wahl eines anderen Objektivs völlig neue Einblicke eröffnen.

Wenn dir der Tipp geholfen hat, du diesen kostenlosen Blog unterstützen willst und Spaß an der Reisefotografie hast, dann schau doch mal in meine Bücher: „52 Foto-Aufgaben: Reisefotografie: Stadt I“ und „52 Foto-Aufgaben: Reisefotografie: Stadt II„, da findest du noch viel mehr Tipps & Tricks. Für die Landschaftsfotografie findest du in „52 Foto-Aufgaben: Landschaftsfotografie“ alles, was du wunderschöne Landschaftsaufnahmen brauchst in einem Band.

Foto Aufgaben spezial Werbung

Bis zur nächsten Woche!

Euer Alex

 

Du hast eine Kamera und willst endlich (verständlich) fotografieren lernen? Dann schau doch mal in meine „52 Foto-Aufgaben: Fotografieren lernen…“-Reihe und wähle deinen Kameratyp: Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera und spiegellose Systemkamera.

4 Fotografieren-lernen Bände

Advertisements


Kategorien:Bildgestaltung, Bildkompositionskriterien, Fotografie, Reisefotografie

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

%d Bloggern gefällt das: