Wolken in der Fotografie (3): Wetterbeobachtung: Kaltluftfronten

Liebe Freunde der „52 Foto-Aufgaben“,

ich grüße dich, du Abenteurer, der gern in der Natur ist und die Welt entdeckt. Wir entdecken hier momentan in unserer Serie Wolken in der Fotografie und derzeit lösen wir die Geheimnisse der Wolkenformen und ihren Bedeutung für das Wetter. Toll, dass du wieder dabei bist!

 

Kommt eine Kaltluftfront, erkennt man sie an an einer erhöhten Bildung von Cumuluswolken (Haufen- oder Quellwolken). Diese können kurzzeitig Aufwinde mit sich bringen und auch abregnen, aber nie sonderlich lang – Blitz und Donner ist auch eher nicht zu befürchten.

oben: Cumuluswolke

In der „großen-Bruder-Version“, der Cumulonimbuswolke (oben),  bringen diese Fronten kalte Luft, Schauer oder Gewitter.

 

Wenn dir die Tipps geholfen haben, du diesen großartigen, kostenlosen Blog unterstützen willst :-), ihn bereits an deine Freunde empfohlen hast und Spaß am Fotografieren hast, dann schau doch mal in meine Bücher: „52 Foto-Aufgaben: Reisefotografie: Stadt I“ und „52 Foto-Aufgaben: Reisefotografie: Stadt II„, da findest du noch viel mehr Tipps & Tricks. Für die Landschaftsfotografie findest du in „52 Foto-Aufgaben: Landschaftsfotografie“ alles, was du wunderschöne Landschaftsaufnahmen brauchst in einem Band.

Foto Aufgaben spezial Werbung

 

Diese Kaltfronten, also kalte Luft, kann auch nur aus Stratocumulus (unten) oder Cumuluswolken bestehen.

Sehr große Cumulonimbuswolken, sogenannte Superzellen, sind sehr gefährlich und bringen Wirbelstürme oder Extremgewitter mit sich.

In der nächsten Woche gehen wir einen Schritt weiter: Wie entsteht Wetter und wie kann man es (eingeschränkt) vorhersagen.

Bleib dabei! Ich freu mich auf dich!

Herzliche Grüße,

Euer Alex.

 

Hat Dir der Tipp geholfen? Gefallen Dir die Tipps des kostenlosen Blogs? Dann schau dir doch mal meine Bücher an, randvoll mit Tipps und Tricks zur Fotografie vom Experten für das Fotografieren-Lernen. Spannende Unterhaltung gibt es mit meiner Fantasy-Serie „Im Reich der Drachen“, der Science-Fiction-Serie „Sternenakademie“ und meiner Jugendkrimi-Serie „Vier Tiger!“

Endlich wird’s wieder magisch! Weihnachten naht! Mit meinen beiden „24 Foto-Aufgaben„-Büchern, findest du viele Ideen für Weihnachtskarten und Weihnachtsarrangements, angepasst an deine Erfahrungen. „24 Foto-Aufgaben für Einsteiger“ beschreibt relativ einfach zu fotografierende Aufgaben, während „24 Foto-Aufgaben für Fortgeschrittene“ als Fortsetzung sich schon an erfahrenere Fotografierende wendet. Viel Spaß damit! Euer Alex.

24-werbung-2015



Kategorien:Foto-Tipp, Fotografie, Fotografie Grundlagen, fotografieren lernen

Schlagwörter:, , ,