10 Dinge, die deine Kamera beschädigen können! (Teil 1)

Liebe Freunde der „52 Foto-Aufgaben“,

schön, dass du wieder dabei bist und einen herzlichen zweiten Advent an dich!

Während ich an den neuen Büchern schreibe, ein weiterer 52 Foto-Aufgaben-Band ist in der Mache, ebenso laufen die Korrekturen an „Im Reich der Drachen 6“ und die Korrekturen von „Sternenakademie 2“ laufen ebenfalls, kommt heute ein neuer Beitrag, der euch kräftig Geld sparen kann!

Für alle Fans des guten Krimis: Band 12 der „Vier Tiger: Mörderisches Praktikum“ ist vor wenigen Wochen erschienen und mit ihm auch der fünfte Sammelband der „Vier Tiger: Akte fünfzehn„!

Ganz neu findest du nun auch einige meiner Bilder (und es werden noch mehr) bei Shutterstock, wo du sie für deine Projekte erwerben und einsetzen kannst. Schau doch mal vorbei! https://www.shutterstock.com/g/atrost

Nebenbei wurden die „24 Foto-Aufgaben“ auf vielfachen Wunsch auch als Farbdruck veröffentlicht. Als eBook sind sie natürlich immer farbig, wenn es der Reader darstellen kann. Sucht einfach nach „24 Foto-Aufgaben (Farbdruck)“ bei amazon.de und ihr werdet fündig. 🙂 „24 Foto-Aufgaben für Einsteiger“ findet sich als Taschenbuch-Farbdruck hier und der Band „24 Foto-Aufgaben für Fortgeschrittene“ findet sich hier.

Wenn du Ideen für deine Weihnachtsmusik-Playlist brauchst, dann schaue doch mal auf meine Playlist-Seite, dort findest du die besten Weihnachtslieder – die klassische Edition.

24 Werbung 2015

Kameras sind teuer! Umso schlimmer, wenn sie kaputt gehen. In den nächsten beiden Beiträgen schauen wir uns die zehn gefährlichsten Dinge an, die deiner Kamera widerfahren können und was du dagegen tun kannst. Und einige werden dich überraschen! Wenn du die Tipps umsetzt, dann auf eigene Gefahr. Ich kann nur sagen, was ich tue und bei mir klappt es. Man muss einfach vorsichtig sein. Wenn du dich unsicher fühlst, dann suche dir eine professionelle Werkstatt.

Hier nun die ersten fünf Tipps. Nächste Woche folgt der zweite und abschließende Teil!

1. Der Sturz des Bodys

Wenn die Kamera unglücklich stürzt, dann kann sie im ungünstigsten Fall zerbrechen.

Was tun? Um deine Kamera vor Stürzen zu schützen, besorge dir einen Handgriff und Schultergurte, damit sie zumindest nur auf deine Hüfte fällt. Der blaue Fleck tut zwar weh, ist aber meist erträglicher. Ist deine Kamera abgestürzt und hat sie einen Schaden davongetragen, dann würde ich sie auf jeden Fall in eine professionelle Vertragswerkstatt bringen. Ein gesprungener Body öffnet Staub und Wasser Tür und tor.

2. Absturz des Objektivs

Fällt sie auf das Objektiv kann das Objektiv deformiert werden oder das Glas (in ihm) brechen.

Was tun? Um dein Objektiv zu schützen, kaufe dir zumindest einen UV-Filter. Den auszutauschen ist billiger als eine zerstörte Linse. Ein Köcher am Gürtel kann helfen, die Linse beim Tausch zügig und sicher zu verstauen. Und schließlich weise ich gern auf Fotorucksäcke hin, die man bequem vom Rücken nimmt, um sie direkt vor dem Bauch und gegen den Körper gedrückt zu öffnen, mit denen man einen kleinen Wechseltisch hat. Ist dein Objektiv abgestürzt, dann überprüfe, ob es noch korrekt scharf stellt oder Verzerrungen aufweist, bzw. lass es von einer Vertragswerkstatt justieren und ggf. auch reparieren.

3. Das Stativ

Trifft dein Stativ auf Sand, Dreck und Salzwasser, dann kann auch dieses eher robuste Teil schnell kaputtgehen. Vor allem Scharniere und andere beweglichen Teile können den Dienst versagen und auch Rost ist ein Feind.

Was tun? Reinige dein Stativ mit etwas Süßwasser und einem leichten Schwamm und entferne den Dreck. Ein Pinsel, Blasebalg oder Druckluftspray kann helfen, feineren Staub zu entfernen. Öle regelmäßig die Scharniere mit entsprechendem Öl, zum Beispiel mit Waffenöl. (Ich weiß, man hat mich auch komisch angeschaut, als ich das Zeug kaufte, aber der Typ im Baumarkt hatte plötzlich wesentlich mehr Respekt vor mir…)

4. Salzwasser!

Der Urlaub an der Ostsee war toll, das Salzwasser nicht. Salzwasser gehört zu den gefährlichsten Flüssigkeiten, die in deine Kamera eindringen können. In 90% der Fälle kann man die Kamera danach wirklich wegwerfen.

Was tun? Sichere deine Kamera mit einem entsprechenden Gurt, gehe nicht zu nah an das Wasser heran und kaufe dir ggf. einen Regenschutz, der zumindest das Spritzwasser abhält. Wer wirklich intensiv am Wasser arbeitet sollte sich zumindest eine Tüte besorgen und sie verschweißen (und sichergehen, dass kein Wasser eindringt), bzw. sich für die gleichen Kosten des Bodys ein Unterwassergehäuse kaufen (die sind allerdings – je nach Kamera – ziemlich teuer…)

5. Süßwasser / Regen

Dem Süßwasser fehlt eines: das Salz. Und es ist das Salz, dass elektrische Komponenten angreift.

Was tun? Ist deine Kamera mit Süßwasser (Leitungswasser) in Kontakt gekommen, schalte sie sofort aus, entferne alle Batterien und Akkus und auch die Speicherkarte, wische die Kamera trocken und lass sie langsam trocknen. Lieber einen Tag länger warten. Es kann gutgehen, aber eine Garantie gibt es dafür natürlich nicht. Ein Regenschutz, ggf. ein Unterwassergehäuse im Starkregen und Handtücher, im Notfall auch eine Tragetasche helfen.

Wenn dir die Tipps geholfen haben, du diesen, kostenlosen Blog unterstützen willst, dann empfehle ihn doch deinen Freunden, like ihn oder retweete ihn! Schau doch mal in meine Bücher! Fotografieren lernen ganz einfach: „52 Foto-Aufgaben: fotografieren lernen in 52 Schritten“, der passende Foto-Kurs für deine Kamera:

Spiegelreflexkamera, Digitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera und spiegellose Systemkamera.

4 Fotografieren-lernen Bände

Das war’s für diese Woche! Verpasse nicht den Beitrag der nächsten Woche, denn da geht es weiter mit den Problemen, die deiner Kamera widerfahren können und wieder mit vielen Tipps, was du dagegen tun kannst.

Ich freue mich auf dich!

Herzliche Grüße!

Dein Alex.

Foto Aufgaben spezial Werbung

Wenn dir der Tipp gefallen hat, du diesen tollen und kostenlosen Blog unterstützen willst und Spaß an der Reisefotografie hast, dann schau doch mal in meine Bücher: „52 Foto-Aufgaben: Reisefotografie: Stadt I„, „52 Foto-Aufgaben: Reisefotografie: Stadt II“ und in“52 Foto-Aufgaben: Landschaftsfotografie„. Die richtige Bildkomposition kann dein Bild veredeln, alles was du zur Bildkomposition benötigst findest du in meinem neuen Buch „52 Foto-Aufgaben: Bildkomposition„.

Werbeanzeigen


Kategorien:Fotografie

Schlagwörter:, , , , , , , ,