iPhone / iOS 13: Updates der Kamera-App des Apple Smartphones (1)

Liebe Freunde der 52-Foto-Aufgaben,

iOS 13 ist schon etwas länger draußen, war aber nicht so fehlerfrei, wie man es sich gewünscht hätte. Dennoch will ich in den nächsten drei Ausgaben, kurz ein paar Tipps zu den neuen Kamera-Funktionen geben. Das ist für Android-User natürlich nicht so spannend, aber einige der Funktionen gibt es (z. T. schon länger) bei Android.

Schau einfach in mein Buch zum Smartphone-Fotografieren lernen und du wirst ganz viele Tipps für Android und iOS finden. Diese Kleinserie wird bis zum 24. April laufen, danach kommt wieder etwas anderes, das für alle Nutzer aller Kameras interessant sein wird.

Bleib dabei!

Herzlichst, Dein Alex.

 

Hast du eine neue Kamera geschenkt bekommen oder dir selbst gekauft? Hier sind die Anleitungen, die man versteht! Wähle einfach deinen Kameratyp:  Spiegelreflexkamera, spiegellose SystemkameraDigitalkamera & KompaktkameraBridge-Kamera, oder ganz neu für dein Smartphone!

 

iOS 13: Updates in der Kamera-App

Mit iOS 13 wurde das Flagschiff, das neueste Apple-Gerät mit neuen Kamerafunktionen ausgestattet und die älteren Kamera-Apps haben ein sanftes Update erhalten.

So sind in der Bildbearbeitung nun die Optionen etwas anders dargestellt. Ganz unten in der Bildbearbeitung findest du ein X, das für Abbruch steht und ganz rechts unten der Haken, der für „Änderungen übernehmen“ steht. Dazwischen kannst du als erstes Symbol Bildanpassungen vornehmen, dann Filter vornehmen und als Drittes Bilddrehungen vornehmen.

Beginnen wir mit den Bildanpassungen

Bei den Bildanpassungen findest du den Zauberstab, wo der Computer für dich die besten Anpassungen vornimmt. Daneben bei +/- kannst du die Belichtung für das ganze Bild verändern, du nutzt die gestrichelte Linie unten, um das Bild heller oder dunkler zu machen.

Danach folgt Brillanz mit dem Yin-Yan-Symbol, das die Kontraste und Farben verändert, um dem Bild „mehr Kick“ zu geben. Nun folgen die Glanzlichter, die hellen Bereiche, die aufgehellt oder abgedunkelt werden können, gefolgt von den Schatten, die abgedunkelt oder aufgehellt werden können.

Fährst du auf der Leiste mit den Symbolen nach links / rechts, dann kommen noch mehr Anpassungsmöglichkeiten:

Es folgt der Kontrast, die Helligkeit, der Schwarzpunkt, die Sättigung und die Lebendigkeit.

 

Kennst du schon meine Themen-Bücher, die sich intensiv mit der Bildkomposition, der Landschaftsfotografie, der Reisefotografie auseinandersetzen?
Wenn nicht, schau mal rein, es lohnt sich!

 

Danach geht es mit der Bildwärme, dem Farbton, der Bildschärfe (nicht übertreiben, sonst sieht es schlimm aus), der Bildauflösung (möglichst hoch halten, warum reduzieren, das macht nur das Bild kaputt), als Vorletztes kommt noch Störungen (Rauschen) reduzieren, was besonders bei Nachtbildern hilfreich sein kann, aber bei den Bildern einen komischen platten und detaillosen Eindruck hinterlassen kann und nicht mehr sichtbar ist der letzte Punkt, der aber toll ist, um ein Objekt hervostechen zu lassen: die Vignette.

Der zweite Punkt ganz unten in der Bildbearbeitung setzt sich mit Farbfiltern auseinander. Habe Spaß, dir einen Filter auszuwählen und mit den gestrichelten Linien den Filter stärker oder weniger stark anzuwenden.

Der dritte Punkt ganz unten setzt sich mit Bilddrehungen und Verzerrungen auseinander. Wenn du diesen aktivierst, kannst du Folgendes bearbeiten:

Zum Beispiel beim Bild-gerade-Richten kann man links oben das Bild spiegeln und Drehen auswählen. Bei „AUTO“ wird der Computer für dich entscheiden und möglichst alles geraderücken.  Rechts oben bei den drei Punkten kannst du noch Markierungen auswählen oder das Bild in anderen Programmen öffnen.

Unten kannst du beim ersten Symbol das Bild drehen, den Grad kannst du an der gestrichelten Linie einstellen. Die beiden Symbole dienen dazu, Verzerrungen zu entfernen, zum Beispiel stürzende Linien (die bei Weitwinkelobjektiven immer auftreten, wenn man sie nach oben kippt, dann wirken die Häuser, als würden sie kippen). Den Grad der Verzerrung kann man an der gestrichelten Linie einstellen, wenn man nach links oder rechts fährt.

 

Willst du mal wieder träumen? Hast du schon eine Urlaubslektüre? Schau doch mal in meine erfolgreiche Bücherserien!

Krimis findest du bei den Vier Tiger mit über siebzehn Bänden, Science-Fiction in der Sternenakademie (ganz neu mit Band 2: Sselar) und Fantasy mit „Im Reich der Drachen„,  „Im Reich der Drachen (6): Pendragon Alle Bücher exklusiv bei amazon.de als eBooks und als Taschenbücher!

IchWerbung-Großcover-kleiner.jpg



Kategorien:Fotografie

Schlagwörter:, , , , , , , ,